kanzleinews

Digitale Buchführung

Einfacher geht es nicht.

Viele Unternehmensprozesse lassen sich durch den Einsatz modernster Technik und digitaler Datenverarbeitung effizient gestalten. Dies gilt auch für die Buchführung, die für viele Unternehmer ein notwendiges Übel und einen Zeitfresser darstellt.

Lernen Sie die Möglichkeiten und Vorteile einer digitalen Buchführung kennen:

Effiziente Finanzbuchhaltung

Die digitale Buchhaltung mittels DATEV Unternehmen-Online vereinfacht grundlegend den Datenaustausch zwischen Mandant und Steuerberater und führt zu einer erstaunlichen Vereinfachung der Bearbeitungsschritte im Unternehmen. Eingehende Belege werden von Ihnen gescannt und mittels sicherem Datentransfer in das Rechenzentrum der DATEV übermittelt. Auf die dort abgelegten Belege können wir sofort Zugriff nehmen, die Belege für Sie in einem revisionssicheren Archiv ablegen und die Verbuchungen vornehmen. Was zunächst gar nicht spannend klingt, weist beim zweiten Blick erhebliche Vorteile auf:

  • Es entfallen die aufwendigen Sortierungen der Belege in einem Pendelordner für den Steuerberater und die spätere Aussortierung in die Endablage.
  • Die Belege verbleiben in Ihrem Unternehmen.
  • Auf das Belegarchiv können Sie jederzeit und von jedem Ort online Zugriff nehmen. Ein hochmodernes Dokumenten-Managementsystem lässt Sie jeden Beleg per Knopfdruck finden und auf Ihrem Bildschirm darstellen. Das aufwendige Suchen von Belegen in Papierarchiven entfällt.
  • Die digitalen Belege werden in unseren Systemen mit den jeweiligen Buchungssätzen verknüpft. Dies erleichtert vor allem die Vorbereitung von Betriebsprüfungen erheblich.

Selbstverständlich ermöglicht die Software der DATEV über dieses System auch die Führung eines revisionssicheren Online-Kassenbuches.

Alle Auswertungen im Blick

Im Rahmen der digitalen Buchführung richten wir für Sie ein Archivcenter ein, in dem Sie nicht nur Ihre Belege wiederfinden. Jederzeit können Sie auf Ihre aktuellen Finanzübersichten (z.B. Betriebswirtschaftliche Auswertungen, Offene-Posten, Summen- und Saldenlisten, Kontoblätter, Lohnauswertungen) Zugriff nehmen.

Optimierung des Zahlungsverkehrs und des Mahnwesens

Mit der Digitalisierung der Belege wird auch eine Grundlage für die Optimierung des Zahlungsverkehrs geschaffen. Die separate Nutzung des Onlineportals Ihrer Bank und die aufwendige Erfassung der Überweisungsdaten wird weitgehend überflüssig. Fällige Zahlungen weisen Sie einfach über das Portal der DATEV an. Dabei werden mittels sogenannter OCR-Erkennung und unter Einsatz einer Lerndateidatenbank die wichtigsten Informationen zur Überweisung einer Rechnung aus dem digitalen Beleg ausgelesen und als Vorschlag in den digitalen Überweisungsträger eingetragen.

Je öfter eine Überweisung an einen Lieferanten ausgeführt wird, desto mehr Informationen werden im Laufe der Zeit erkannt. Auch die online Ausführung von Sammelüberweisungen ist problemlos möglich.

Um den Überblick über Fälligkeiten und mögliche Skonti zu behalten, können Sie jederzeit eine Liste offener Eingangsrechnungen abrufen.

Beenden Sie den Papierkrieg

Behalten Sie Ihre Zahlen jederzeit im Blick und reduzieren Sie Ihren Verwaltungsaufwand deutlich. Die digitale Buchführung macht es möglich. Übrigens: Der Wechsel zur digitalen Buchführung ist jederzeit zum Monatsende möglich.

Unser IT-Profi Herr Alexander Gödde richtet Ihnen vor Ort die DATEV-Schnittstelle inklusive Scan-Prozess ein. Auch steht er Ihnen bei technischen Problemen oder Rückfragen jederzeit gerne zur Verfügung.

Sie sind noch nicht überzeugt und scheuen den Wechsel zur digitalen Finanzbuchhaltung (Fibu)? Kein Problem – Für die ersten Monaten übernehmen wir gegen eine pauschale Gebühr das Einscannen der Belege für Sie. Bringen Sie uns Ihren Fibu-Ordner in die Kanzlei und während einer Tasse Kaffee übernehmen wir den Scan-Vorgang für Sie: „Fibu-to-go“!